JUNIOR boomt

Am Richard-Wagner-Gymnasium in Baden-Baden sind in diesem Schuljahr gleich drei Schülerfirmen aktiv

JUNIOR ist ein Programm der Institut der deutschen Wirtschaft Köln JUNIOR gGmbH. Ziel ist, handlungsorientiertes Lernen zu fördern. Im Unterricht theoretisch vermitteltes Wissen wird in der Praxis erprobt. Bei JUNIOR agieren die Schüler wie im richtigen Geschäftsleben. Nach erfolgreichem Abschluss des Projektes erhalten die Teilnehmer ein Zertifikat, das bei Bewerbungen für einen Ausbildungs- oder Studienplatz sehr nützlich sein kann. Am Richard-Wagner-Gymnasium in Baden-Baden gibt es im Schuljahr 2010/2011 gleich drei Schülerfirmen, die am JUNIOR-Projekt teilnehmen – ORDINARY, BEVENTION sowie Discover B-B – und die sich hier vorstellen.

 

ORDINARY
Mit dem Beginn des 12. Schuljahres wurde am Richard-Wagner-Gymnasium die Schülerfirma ORDINARY gegründet, die sich darauf spezialisiert hat gebrauchte Ordner aufzuwerten und sie kreativ und individuell neu zu gestalten. Die von Firmen nicht mehr benötigten Ordner werden von ORDINARY gesammelt und „aufgepeppt“. Die Ordner können in verschiedenen Bereichen eingesetzt werden, wie zum Beispiel im Haushalt, um Rezepte oder Finanzen abzuheften. Ebenso können die Ordner in der Schule verwendet werden oder für den Kindergarten, um Bastel- und Spielanleitungen sorgfältig zu verstauen.

ORDINARY hat es sich zur Aufgabe gemacht, die verschiedensten Techniken zur Ordnergestaltung anzubieten, sodass wirklich für jeden Geschmack etwas dabei ist.

Das Projekt der Schülerfirma wird durch den Verkauf von 90 Aktien à 10 Euro finanziert, die von den 16 Schülerinnen und Schülern eigenständig an Interessenten vermittelt werden. 

Weitere Informationen gibt es unter: Tel. 07223/5973, Dienstag, Mittwoch und Freitag zwischen 14.30- 17.30 Uhr
 

 

 

Bevention
Insbesondere Konzert- und Discoveranstaltungen für Jugendliche besser  schützen will die RWG-Schülerfirma „BEVENTION – Be a part of it“ mit ihrer Geschäftsidee: Eventkontrollbänder.  Sie können in beliebigen Farben – mit und ohne Logoaufdruck – hergestellt werden und sind vor allem fälschungssicher, wie  Vorstandsvorsitzende Ramona Seifermann und Marketingleiterin Jana Reiß versichern. Einen ersten Großauftrag haben sie bereits abgewickelt. Für die Genussmesse „fine“, die im November im Kurhaus stattfand, lieferten die insgesamt 22 JungunternehmerInnen gleich 1.000 Stück. Nun hoffen sie auf weitere Aufträge für Veranstaltungen an Silvester und vor allem Fasnacht im nächsten Jahr. Ihre, wie allen am JUNIOR-Programm zustehenden 90 Aktien à 10 Euro, haben sie bereits an Eltern, weitere Familienangehörige sowie Kunden verkauft sowie eine Aktionärsversammlung erfolgreich organisiert.

Da ihr Produkt in engem Zusammenhang mit Veranstaltungen steht, will BEVENTION zudem möglichst selbst auch Veranstaltungen für die Baden-Badener Jugend organisieren, da sie selbst immer wieder feststellen, dass es davon viel zu wenige gibt.  Und damit jede/r erfährt, was überhaupt los ist, planen sie schließlich, alle Termine zu sammeln und auf ihrer Homepage zu veröffentlichen. 

Weitere Informationen unter: www.bevention.de; bevention@web.de
 

 

 

Discover B-B
Die Aktionärsversammlung der Juniorfirma „Discover B-B“ des Richard- Wagner-Gymnasiums fand am 14.12.2010 statt. Die Vorstandsvorsitzen-den der Nachwuchsfirma, Pascal Maier und Lorena Ernst, führten die Gäste souverän mit einer gut aufgebaute Präsentation durch den Abend.

Pascal Maier erläuterte zunächst die Idee und das Projekt der Junior-Firmen,  anschließend  folgte eine kurze Vorstellung des Produktes von  „Discover B-B“: ein Audioguide für Sehenswürdigkeiten in Baden-Baden. Es wurde eine Hörprobe auf deutsch und eine weitere auf russisch präsentiert. Daraufhin stellten Abteilungsleiter und Angestellte die verschiedenen Abteilungen der Firma vor und legten deren Funktionen und Aufgaben dar. So wurde zum Beispiel von der Marketingabteilung die Homepage der Firma vorgestellt, die großen Anklang bei den Gästen fand. Nachdem alle Aktionäre bei einer Abstimmung für die Verwirklichung des Projekts votiert hatten, wurde eine offene Fragerunde eröffnet, bei der die Aktionäre noch ungeklärte Fragen von den Firmenmitgliedern beantwortet bekamen.  

Weitere Informationen unter: www.discover-bb.de