Alle Gewinner auf einen Blick. Gewinner Sven Söhner (vorne Mitte) erhielt 150 Euro Preisgeld und darf zum zweitägigen Bundesfinale nach Koblenz reisen.

Wirtschaftswissen im Wettbewerb

Große Preisverleihung mit 500 Schülerinnen und Schülern – Sven Söhner aus Stutensee zieht als Gewinner ins Bundesfinale ein

Karlsruhe, 8.3.2011 – Die Teilnahme am bundesweiten Schülerquiz der  Wirtschaftsjunioren hat in Karlsruhe schon eine lange Tradition. In diesem Jahr erzielte der Karlsruher Kreis einen neuen Teilnehmerrekord. Rund 760 Schülerinnen und Schüler der Klassenstufe neun aus 29 Schulen in der TechnologieRegion beteiligten sich an dem Wettbewerb. Die Gewinner wurden am Donnerstag in einer großen Feierstunde im Filmpalast am ZKM bekanntgegeben.

Mit Popcorn und Getränken wurden fast 500 Schülerinnen und Schüler am Donnerstag Vormittag von den Karlsruher Wirtschaftsjunioren im Kino empfangen. Für die Teilnehmer blieb es in diesem Jahr bis zuletzt spannend, denn die Gewinner mussten vor Ort durch ein Stechen ermittelt werden. Durchgesetzt haben sich auf Platz eins Sven Söhner von der Friedrich-Magnus-Schule Stutensee, Cheyenne Ludwig von der GHS Sandweiher auf Platz zwei und Jannic Frey von der Realschule Bad Schönborn auf dem dritten Rang. Der Schulpreis ging an die Hauptschule Rheinmünster-Söllingen. Gewinner Sven Söhner fährt im März zum Bundesfinale nach Koblenz.

„Mit der heutigen Preisverleihung möchten wir die Schüler nicht nur motivieren, sich für Wirtschaftsthemen zu interessieren, sondern auch aktiv zu werden und ihr Leben selbst in die Hand zu nehmen“, begründet Martina Stoppanski, Vorsitzende der WJ Karlsruhe, das Engagement. Einen entsprechend Anstoß gab es bereits vor der Preisübergabe von Motivationscoach Christian Bischoff. Der ehemalige Basketball-Nationalspieler und späterer Trainer begeisterte die Jugendlichen mit seinem Vortrag „Mach den positiven Unterschied“.