Lehrgang zum Veranstaltungsfachwirt an der EurAka gestartet 

Der Lehrgang „Geprüfter Veranstaltungsfachwirt (IHK)“ an der Europäische Medien- und Event-Akademie (EurAka) ist gestartet

Baden-Baden, 16.04.12 – Am Montag, 14. Mai  startete zum dritten Mal der Lehrgang „Geprüfter Veranstaltungsfachwirt (IHK)“ an der Europäischen Medien- und Event- Akademie (EurAka). Sieben Teilnehmer aus Deutschland und der Schweiz bereiten sich damit auf den höchsten nichtuniversitären Abschluss für die Veranstaltungsbranche vor. In insgesamt 54 Unterrichtstagen in mehreren Blöcken lernen sie die wichtigen organisatorischen, technischen, betriebswirtschaftlichen und rechtlichen Zusammenhänge professioneller Veranstaltungen kennen. Im Oktober 2013 findet dann die schriftliche und mündliche Prüfung für den Veranstaltungsfachwirt vor der IHK statt.

Mit dem Europäischen Qualifikationsrahmen (EQR) haben die Bundesminister der EU und das Europäische Parlament ein Bezugssystem beschlossen, das zu mehr Transparenz und Vergleichbarkeit von Kompetenzen und Qualifikationen in Europa beitragen soll. Nach dem Deutschen Qualifikationsrahmen (DQR), der die Bildungsabschlüsse in acht Stufen einteilt, erreichen der Bachelor, der Meister, der Fachwirt und die Fachschulabschlüsse Stufe sechs. Damit ist der Fachwirt gleichwertig dem Bachelor. Laut einem Rundbrief des Presse- und Informationsamts der Bundesregierung erklärt Bundesbildungsministerin Annette Schavan: “In Deutschland hat jeder die Chance zum Aufstieg über den akademischen Weg, genauso wie über den der beruflichen Bildung.“