Spendenlauf für Kenia an der Klosterschule vom Hl. Grab

Die ehemalige Klasse 10b übergibt einen hohen Spendenbetrag an die Keniagruppe der Schule in Baden-Baden

Baden-Baden, 15.1.13 – 7407,15 € konnten Vertreter der Klasse 10b an Frau Dr. Schäfer übergeben. Sie betreut seit diesem Jahr das Schulprojekt „Klosterschüler helfen Missionsschülern in Kenia“ und freute sich sichtlich über den hohen Betrag, der unterschiedlichen Aufgaben in der “Catholic Mission Archer's Post“ zu Gute kommen wird. Die Missionsstation „Archer's Post“ liegt in Nordkenia in der Nähe des Samburu-Wildreservates. Durch die finanzielle Unterstützung der Klosterschule können Kinder in Archer’s und Lorubai unterstützt werden. Dies geschieht im Ernährungsbereich, auf der Ebene der medizinischen Versorgung und bei der schulischen Bildung.

Das seit 1988 an unserer Klosterschule vom Heiligen Grab bestehende Projekt konnte bereits einen kleinen Beitrag leisten, indem z.B. ein überdachtes Schulhaus, sanitäre Anlagen und Schlafräume gebaut, eine Schule in Lerata renoviert und die  Schulgelder für jährlich 20-30 Schüler übernommen wurden und werden.

Die Mittel des Solidaritätslaufes sollen in die Finanzierung von Lernmitteln, in die geregelte Wasserversorgung und in den Bau weiterer Klassenzimmer einfließen.

Die Klasse führt den Solidaritätslauf übrigens im Zuge des Klassenprojektes, das Teil des neuen Mittelstufenkonzeptes der Klosterschule ist, im Juni 2012 durch. Der Lauf für die Klassenstufen 5 bis 7 wurde von der Klasse vorbildlich vorbereitet und erfolgreich durchgeführt. Die von den Schülern exakt vermessene, mit Versorgungsstationen und Streckenpersonal versehene Laufrunde führte vom Römerplatz über den Paracelsiusweg und die Seufzerallee zurück zur Klosterschule.

Dieses Klassenprojekt ist einer der Eckpfeiler des neuen Mittelstufenkonzeptes der Klosterschule, das im Kernbereich aus einem zweitägigen pädagogischen Aufenthalt (Klasse 7), einem erlebnispädagogischen Wandertag (Klasse 8), den Tagen der Orientierung (Klasse 9) und eben dem ganzjährigen Klassenprojekt (Klasse 10) besteht. Diese Eckpfeiler werden durch weitere Projekte und Aktivitäten ergänzt und beziehen auch Aspekte der Suchtprävention mit ein.

Ziel des Konzeptes ist es, dass Schüler zur Partizipation bewegt werden und ihnen dabei der nötige Freiraum gegeben wird, um eigene Erfahrungen zu sammeln. Darüber hinaus soll die Sozialkompetenz geschult, die Eigenständigkeit und Eigenverantwortung gefördert und das Selbstvertrauen der Schüler gestärkt werden.