Schüler gedenken der Opfer des Nationalsozialismus

Gedenkfeier am Richard-Wagner-Gymnasium Baden-Baden

24.2.14, Baden-Baden – Im Rahmen des Gedenktages an die Opfer des Nationalsozialismus gestalteten Schülerinnen und Schüler der Klasse 9b am Richard-Wagner-Gymnasium eine Gedenkfeier.

Das Zitat einer Zeitzeugin: „Wenn die Vergangenheit in Vergessenheit gerät, kann es passieren, dass sie sich wiederholt“, stellte für sie die Verbindung zwischen Vergangenheit und Gegenwart her. Durch ein Rollenspiel wurde den Schülerinnen und Schülern gezeigt, dass Ausgrenzung auch heute noch eine große Rolle spielt und schon mit vermeintlichen Kleinigkeiten beginnt.

Das Schlusswort: „Dies ist der Grund warum es diese Veranstaltung gibt. Um der Vergangenheit zu gedenken und um aus ihr für die Zukunft zu lernen“, sowie eine anschließende Schweigeminute beendeten die Veranstaltung, die einen tiefen Eindruck bei den Schülern hinterließ.

Das ruhige und nachdenkliche Ambiente wurde zudem durch das Klavierspiel der Schülerin Julia Tscherkas unterstützt.