v.l.n.r. Bettina Kümmerle, Landesgeschäftsführerin der Europa-Unoin Ba-Wü, Ademir Karamehmedovic, Christiane Bühler, Emine Aydin, Werner Henn

Erfolgreiche Schüler beim Zusatzwettbewerb "Rede über Europa!"

Förderung der europäischen Integration ist der Kerngedanke dieses ältesten Schülerwettbewerbs in Deutschland

16.5.14, Stuttgart – Der Kreisvorsitzende der Europa-Union Baden-Baden Rastatt, Werner Henn, freut sich über die erneuten Erfolge der Schülerinnen und Schüler aus unserem Kreisverband.

Das Landeskomitee der Europäischen Bewegung und die Europa-Union Baden-Württemberg haben auch in diesem Jahr alle Schülerinnen und Schüler der Oberstufenklassen der allgemein- und berufsbildenden Gymnasien des Landes eingeladen, sich am Aufsatzwettbewerb „Rede über Europa!“ zu beteiligen.
Zur Preisverleihung in die « gute Stube » des Landes Ba-Wü, dem Marmorsaal des Neuen Schlosses in Stuttgart, hatte das Staatsministerium, die Europa-Union und die Europäische Bewegung Ba-Wü eingeladen. Ausgezeichnet wurden Ademir Karamehmedovic vom Goethe Gymnasium Gaggenau mit dem ersten Preis,  von der Baden-Badener Robert-Schuman-Schule  J.Christiane Bühler mit dem dritten und Emine Aydin mit dem achten Preis.

Der Europäische Wettbewerb begeht mit dieser Runde sein 61-jähriges Jubiläum. Die Förderung der europäischen Integration in der jungen Generation, vermittelt über die Auseinandersetzung mit den Wettbewerbsthemen im Unterricht, ist der bleibende Kerngedanke des ältesten Schülerwettbewerbs in Deutschland.

Der Aufsatzwettbewerb „Rede über Europa!“ der beiden Europaverbände des Landes soll den Europäischen Wettbewerb ergänzen und einen weiteren Anreiz geben, sich Gedanken über die gesellschaftliche Bedeutung des Ehrenamts zu machen.