Der Leiter der Rastatter BBBank-Filiale, Dominik Mürb, übergibt den Spendenscheck an den Förderverein und die Schüler der HLA.
Von links: Edgar Kraus (stellvertretender Fördervereinsvorsitzender der HLA), Carina Rußi und Niklas Krieg (Klassensprecher der WGI EK) Dominik Mürb, Lysann Jacob (Vertreterin des Landkreises/ Schulträgers) und Bernhard Marzluf(Schulleiter der HLA Rastatt).

Erprobung digitaler Lernszenarien – WLAN-Netz als Ziel

BBBank unterstützt Pilotprojekt der HLA Rastatt

24.6.14, Rastatt – Die Schüler der HLA Rastatt, Schulleiter Bernhard Marzluf und Edgar Kraus, stellvertretender Vorsitzender des Fördervereins der HLA, nahmen erfreut eine Spende der BBBank im Wert von 4.000 Euro für die Anschaffung von Laptops mit Wireless LAN USB Sticks entgegen. Den symbolischen Scheck übergab Dominik Mürb, Direktor der Rastatter BBBank-Filiale.

Lysann Jacob, als Vertreterin des Schulträgers, Bernhard Marzluf und Edgar Kraus dankten derBBBank für die großzügige Spende. Sie betonten, dass Medienbildung sich zur elementaren Kulturtechnik entwickelt hat. Diese neuen Bedingungen wirken auf die Medienentwicklungsplanung, denn sie verlangen einen erweiterten Zugang zu digitalen Medien im Unterricht. Parallel zu der Klärung der Anforderungen an die IT-Infrastruktur einer Schule stellt sich die HLA der Herausforderung, für die einzelnen Fächer ein methodisch-didaktisches Konzept zu entwickeln. Mit den sechs neu angeschafften Laptops mit kabellosem Internet kann der flexible Einsatz von Web-Inhalten im Unterricht erprobt werden, bevor die IT-Infrastruktur angepasst wird. Dadurch sollen Fehlinvestitionen ebenso vermieden werden wie das Problem, dass „die Technik oft rast und die Didaktik hinterher humpelt“, so Marzluf.

Die Spanischlehrer Rüdiger Trunz und Florian Wenzelburger zeigten in einer kurzen Unterrichtsequenz in der Eingangsklasse des internationalen Zuges des Wirtschaftsgymnasiums einige Einsatzmöglichkeiten der Neuanschaffungen. So wird im Fremdsprachenunterricht auf youtube-Videos mit Nativespeakern zurückgegriffen, es werden multimediale Lernbausteine erstellt und gelöst, außerdem werden Lern-Apps eingesetzt, welche die Schüler im Anschluss auch auf ihren Smartphones verwenden können.

Frau Jacob lobte das strukturierte und überlegte Vorgehen bei der Umsetzung von solchen Projekten an der HLA, auch durch verlässliche Partner wie die BBBAnk und den Förderverein. Die neuen Laptops sollen Erfahrungswerte bringen, auf die bei der geplanten Ausstattung der gesamten Schule mit Wireless LAN im nächsten Jahr zurückgegriffen werden kann.

"Die Förderung von Schülern und Jugendlichen ist eine der wichtigsten Aufgaben und Herausforderungen unserer Gesellschaft. Gerade auch die Förderung der Sprachkompetenz spielt eine wichtige Rolle.", sagte Dominik Mürb von der BBBank.Die Mittel für die Unterstützung stammen aus den Erträgen des Gewinnspar-Vereins Baden e.V.