Leia Braunagel, Franziska Roemling und Antonia Gentgen (v.l.n.r.)

Die bundesweit Besten ihrer Klassenstufe

Erfolgreiche Schüler bei Chemie-Wettbewerb am Markgraf-Ludwig-Gymnasium

1.7.14, Baden-Baden – Drei MLG-Schülerinnen waren erfolgreich beim DECHEMA-Chemie Wettbewerb.

Der Baukasten, aus dem die ganze Welt besteht, passt auf ein DINA4-Blatt – die chemischen Elemente im Periodensystem.

Ihr Aufbau und ihre Eigenschaften folgen ganz bestimmten Regeln. Die Existenz einiger Elemente war deshalb schon vorhergesagt, bevor sie überhaupt entdeckt wurden. Viele sind recht unbekannt – trotzdem sind sie extrem wichtig für technische  Produkte, die aus unserem Alltag nicht wegzudenken sind. Wo sind die Elemente in der Natur zu finden? Wie bereiten wir sie auf und wo kommen sie in Forschung und Technik zum Einsatz? Um diese Fragen ging es in dem Wettbewerb der DECHEMA Gesellschaft für Chemische Technik und Biotechnologie e.V.

Über 500 Teams schafften es bis zur Endauswertung, Teamarbeit und Durchhaltevermögen über vier Monate waren gefragt, um bis zur Endrunde zu gelangen. Über acht Runden via Internet beantworteten die Teams zunächst Fragen zum Periodensystem. In der anschließenden Experimentierrunde ermittelten sie u. a. ob Cornflakes magnetisch sind, bauten einen Elektromagneten selbst und experimentierten zum Thema Korrosion. Zum Schluss stand fest, Leia Braunagel, Franziska Roemling und Antonia Gentgen gehörten zu den besten ihrer Klassenstufe und erhielten einen Buchpreis.