Preisträger des RWG mit Studiendirektor Matthias Schmauder

Känguru-Preise am Richard-Wagner-Gymnasium

125 Schülerinnen und Schüler der Baden-Badener Schule nahmen an Mathematik-Wettbewerb teil

4.7.14, Baden-Baden – Der Wettbewerb "Känguru der Mathematik" feiert dieses Jahr sein 20-jähriges Jubiläum und erfreut sich nach wie vor größter Beliebtheit. Bundesweit haben über 880.000 SchülerInnen an über 10.000 Schulen teilgenommen, weltweit sind es ca. 6 Millionen Teilnehmer in über 50 Ländern gewesen. Der enorme Erfolg dieses Mathematik-Wettbewerbs beruht nicht zuletzt auf den ausgeklügelten und anregenden Multiple-Choice-Aufgaben, bei denen jenseits der ausgetretenen Lösungspfade kreative Ideen und Strategien gefragt sind. Im März hoppelte das Mathekänguru nun bereits zum vierten Mal ans Richard-Wagner-Gymnasium Baden-Baden, wo sich 125 Schülerinnen und Schüler aus den Klassen 5 bis 12 mit den anspruchsvollen Aufgaben auseinander setzten. Mit großem Erfolg , denn dieses Jahr dürfen sich 9 Preisträger über ihre herausragenden Leistungen und die damit verbundenen besonderen Preise freuen.

Einen 3. Preis und das begehrte Känguru-Shirt für die meisten in Folge richtig gelösten Aufgaben erhielt Raphael Konerth (6d) und lag damit  deutschlandweit unter den besten 5% der ca. 165.000 teilnehmenden Schülerinnen und Schülern seiner Klassenstufe. Kevin Kehrer (7a), Paula Braun (7c), Anton Herrmann (9c) und Luisa Braun (10a) kamen sogar unter die besten 3% ihrer Klassenstufen und wurden dafür mit einem 2. Preis ausgezeichnet. Fabian Rüggeberg (5b), Tobias Merkel (7a), Stefan Enderle (7b) und David Baranowski (9a) gelang es,  die 1%-Marke zu knacken, wofür sie mit einem hervorragenden 1. Preis ausgezeichnet wurden.

Dass sich die Teilnahme aber nicht nur für die Preisträger lohnt, ist beim Känguru-Wettbewerb Tradition. Neben einer persönlichen Urkunde durften sich alle Teilnehmer über das Knobelspiel "Happy-Marble-Cube"  und eine Broschüre mit den Aufgaben und ausführlichen Lösungen mehrerer Klassenstufen freuen, so dass es sich nun bestens für den kommenden Wettbewerb 2015 trainieren lässt.

Die Fachschaft Mathematik des RWG gratuliert den Preisträgern herzlich und dankt allen Teilnehmerinnen und Teilnehmern, die diesen einzigartigen Wettbewerb möglich machen und jedes Jahr aufs Neue zeigen, wie viel Spaß und Spannung in der Mathematik stecken.