Mathe-Ass Tobias Merkel bei der Pangea-Preisverleihung

Pangea-Fieber am Richard-Wagner-Gymnasium Baden-Baden

Hochansteckender mathematischer Knobelvirus breitet sich in Deutschland aus

10.7.14, Baden-Baden – Hinter dieser Überschrift verbirgt sich weder ein infektiöses Sumpffieber noch eine ansteckende Tropenkrankheit. Vielmehr breitet sich das Pangea-Fieber, ein hochansteckender mathematischer Knobelvirus, langsam aber stetig in Deutschland aus. Neben dem bekannteren Känguru-Wettbewerb schickt sich nun auch der noch relativ junge Pangea-Wettbewerb an, die Schulen zu erobern (www.pangea.de). Dieses Jahr waren bereits über 100.000 Schülerinnen und Schüler aus ganz Deutschland am Start.

Am Richard-Wagner-Gymnasium fand der Testlauf des Pangea-Wettbewerbs 2014 im Kreise der Mathe-AG statt. In jeder Klassenstufe von Klasse 5-10 kamen nur die jeweils 500 besten Teilnehmerinnen und Teilnehmer aus ganz Deutschland weiter. Für das RWG schafften dabei Tobias Merkel (7a), Anton Herrmann (9c) und David Baranowski (9a) auf Anhieb den Sprung in die Zwischenrunde, die an der Uni in Karlsruhe geschrieben wurde. Tobias Merkel konnte dort sogar alle Fragen richtig beantworten und schaffte damit den Sprung ins Finale, zu dem in jeder Klassenstufe bundesweit nur die 10 erfolgreichsten Teilnehmerinnen bzw. Teilnehmer eingeladen wurden.

Im Finale, das Ende Mai in Gießen stattfand, waren zunächst fünf mathematische Probleme schriftlich zu lösen, bevor noch weitere drei Fragen in einer Bühnenshow mit nur jeweils 75 Sekunden Bedenkzeit spontan beantwortet werden mussten. Tobias schaffte zwar nicht den Sprung auf Platz 1, war aber nahe dran und wurde bei der baden-würtembergischen Preisverleihung des Pangea-Wettbewerbs am vergangenen Freitag mit einer Goldmedaille für seine herausragenden Leistungen ausgezeichnet. Die Fachschaft Mathematik des Richard-Wagner-Gymnasiums gratuliert Tobias Merkel zu seinem außergewöhnlichen Erfolg und wünscht ihm und allen weiteren begeisterten Schülerinnen und Schülern schon jetzt viel Spaß und Erfolg für die Mathematikwettbewerbe im kommenden Schuljahr.

Traditionell wird der Landeswettbewerb Mathematik den Reigen im September 2014 eröffnen, bevor kurz nach dem Start des Bundeswettbewerbs auch schon "Mathe im Advent" seine Türchen im Internet öffnen wird. Der derzeit größte Wettbewerb "Känguru der Mathematik" und der Teamwettbewerb "Mathematik ohne Grenzen" folgen im März 2015 und möglicherweise wird dann auch wieder das Pangea-Fieber am RWG grassieren ...