Die erfolgsreichsten Absolventen des Berufskollegs und der Berufsfachschule für Wirtschaft mit den Jahrgangsbesten Maxi Stettner und Lena Fischer (vordere Reihe vierte und fünfte von rechts).

Handelslehranstalt Rastatt verabschiedet 103 erfolgreiche Absolventen

Abschlussfeier am Berufskolleg II und an der Wirtschaftsschule

23.7.14, Rastatt – „Jetzt wartet die Freiheit und eine große Menge Zukunft, die es möglichst gut zu füllen gilt.“ Mit einer Portion Verschmitzheit aber auch mit viel positiver Weitsicht verabschiedenden sich in der Schülerrede die Berufsfachschüler Kim Richter und Kevin Nonnenmacher von ihrer Schulzeit an der HLA Rastatt.
Die Schule „…hat uns in den letzten zwei Jahren die Schlüssel in die Hand gelegt, um die Tür zu einem neuen Lebensabschnitt zu öffnen. Es liegt an uns…“, wie der weitere Weg aussehen wird.

„Auch in Zukunft sollten wir uns darauf konzentrieren, unsere Stärken auszubauen und unsere Neugier auf Wissen zu erhalten. Wir müssen mutig genug sein, zu jeder Zeit neue Richtungen zu wählen.“

Schulleiter Bernhard Marzluf beglückwünschte die Absolventen zur ihrem Reifezeugnis und würdigte im Anschluss - zusammen mit Abteilungsleiter Reinhard Schmid (Berufskolleg) und Thomas Schofer (Berufsfachschule) - die besten Absolventen.

Im Berufskolleg II haben alle 60 Schüler der beiden Abschlussklassen die Fachhochschulreife geschafft, welche zu einem Studium an einer Fachhochschule berechtigt. Es war der bisher größte Absolventenjahrgang.  Lena Fischer (Kuppenheim) erzielte mit einem Durchschnitt von 1,5 die beste Gesamtleistung und erhielt neben dem Schulpreis auch den Preis des Fördervereins der HLA. Weitere Preisträger waren Nicola Hertweck (Au am Rhein) 1,6, Robin Knapp (Muggensturm) 1,7, Philipp Gontscharow (Rastatt), Vera Schretzmann (Rastatt) und Cecylia Zora (Rastatt) 1,9.
Für einen Schnitt von 2,0 bis 2,2 erhielten ein Lob: Jeniffer Müller (Rastatt), Julian Freynhagen (Bietigheim), Melanie Warth (Rastatt), Björn Bemmann (Steinmauern), Nathalie Zinnert (Gernsbach), Matteo Hartmann (Bietigheim), Celine Felten (Steinmauern), Romina Marotta (Rastatt) und Anastasia Wandler (Durmersheim). 


In der zweijährigen Berufsfachschule für Wirtschaft (Wirtschaftsschule) haben  43 Schüler den mittleren Bildungsabschluss erlangt, welcher Voraussetzung für den Besuch einer weiterführenden Schule, wie zum Beispiel des Berufskollegs oder des beruflichen Gymnasiums ist.

10 Schüler wurden für überdurchschnittliche Leistungen geehrt.
An der Spitze stand mit einem Durchschnitt von 1,2 Maxi Stettner aus Hügelsheim. Auch sie  erhielt neben dem Schulpreis den Preis des Fördervereins der HLA.
Ebenfalls mit Preisen ausgezeichnet wurden Kim Richter (Rastatt) 1,4, Diana Hernandez (Rastatt) 1,6, Nicolas Neuhof (Ötigheim) 1,7, Thomas Sunderer (Rastatt) und Bojana Fuhr (Karlsruhe) mit jeweils 1,8,  Antonia Fuhr (Karlsruhe) und Raphael Liebich (Ötigheim) mit jeweils 1,9.
Für einen Schnitt von 2,0 bzw. 2,2 erhielten ein Lob:
My-Ky Truong (Elchesheim-Illingen) und Nina Hampel (Malsch).