Schüler schulen Schüler 

Kooperationstag zwischen der Louis-Lepoix-Schule und der Realschule Baden-Baden

30.7.14, Baden-Baden – Zu Beginn der letzten Schulwoche durften Schüler der Realschule Baden-Baden und der Louis-Lepoix-Schule selbst aktiv werden: Im Kooperationsprojekt „Schüler schulen Schüler“ bekamen die Schüler und Schülerinnen der 9. Klassen wie bereits im letzten Jahr die Möglichkeit, in verschiedene Fachbereiche der Louis-Lepoix-Schule zu schnuppern. Mit Blick auf den nahenden Schulabschluss und die damit verbundene Frage nach den Möglichkeiten für die Zukunft hatten die Schüler die Chance, zwei jeweils dreistündige Workshops zu absolvieren. Unterstützt wurden die Realschüler dabei weniger von Lehrern, als vielmehr von den Schülern der LLS.

Die Gastschüler hatten dabei die Wahl zwischen ganz unterschiedlichen Themengebieten: In der Backstube konnten sie sich daran versuchen, Flechtgebäck zu backen, während die Konditorei mit der Herstellung von Speiseeis lockte. Bei den Mediengestaltern wurde das eigene Foto - inklusive Bildbearbeitung und Druck - auf einen Collegeblock gebracht, der dann auch gleich mitgenommen werden konnte. Auch bei den Friseurinnen stand die Praxis ganz im Mittelpunkt, ob beim Schneiden oder Flechten, ob als Modell oder selbst in Aktion.

 Das Technische Gymnasium bot drei Workshops an. Bei den Schülern des Profils Gestaltungs- und Medientechnik konnten sie am PC selbst Etiketten für Kaltgetränke gestalten. Außerdem bekamen die Schüler einen Einblick in das Thema Layout, indem sie aus Buchstaben und Zeichen am Computer sogenannte „Typotierchen“ entstehen ließen. Die Schüler des Profils Informationstechnik bauten und programmierten zusammen mit den Gastschülern Lego-Roboter. In den Fachräumen der Maler und Lackierer konnte einerseits die Sandmaltechnik erlernt werden, andererseits entstanden dekorative Werke aus Stein und Blattmetall.

Die Realschüler bewerteten besonders die Eigenaktivität als sinnvoll, und so konnten alle Beteiligten ein positives Fazit des Tages ziehen.