Abi an der Wirtschaftsoberschule

Handelslehranstalt Gernsbach: Anmeldungen für das Schuljahr 2015/16 werden schon jetzt angenommen

29.8.14, Gernsbach – Mit der mittleren Reife und einer kaufmännischen Berufsausbildung können junge Menschen an der Handelslehranstalt Gernsbach innerhalb von zwei Jahren die allgemeine Hochschulreife oder fachgebundene Hochschulreife erwerben, die Voraussetzung ist, um an einer Universität oder Fachhochschule zu studieren.

Die 2012 in Gernsbach eingerichtete Wirtschaftsoberschule ist modern ausgestattet und bietet eine persönliche Atmosphäre. Außerdem besteht die Möglichkeit für ein elternunabhängiges BAföG, das nicht zurückbezahlt werden muss. Das sind gute Rahmenbedingungen für Schülerinnen und Schüler der Wirtschaftsoberschule, die mit Engagement und Lernbereitschaft in zwei Jahren zur allgemeinen Hochschulreife gelangen wollen. Auch die Vermittlung von Studienkompetenz steht auf dem Programm. „Noch einen draufsetzen!“ - den Aufstieg durch höhere Qualifikation oder schon im Jahr des Abschlusses ein Studium an einer Hochschule oder Universität beginnen, das ist das Ziel der WO-Schüler.

Alles, was dafür benötigt wird, ist ein mittlerer Bildungsabschluss und eine abgeschlossene kaufmännische Berufsausbildung bzw. ein Berufsschulabschluss.

Die Handelslehranstalt Gernsbach ist eine berufliche Schule des Landkreises Rastatt mit einem differenzierten kaufmännischen Bildungsangebot - von Wirtschaftsoberschule, Berufskolleg, Berufsfachschule und der dualen Ausbildung. Dabei sieht sich die Handelslehranstalt Gernsbach als „lebendige Gemeinschaft“, die aktiv zusammenarbeitet, zusammenwirkt und in der der Einzelne gefördert wird.

Anmeldungen für das Schuljahr 2015/16 werden schon jetzt angenommen. Weitere Informationen zur Anmeldung unter www.hla-gernsbach.de