Abitur an der Wirtschaftsoberschule Gernsbach

Größter Wert wird auf die Vermittlung von Studienkompetenz gelegt

16.2.15, Gernsbach – Mit der mittleren Reife und einer kaufmännischen Berufsausbildung Richtung Studium durchstarten? An der Handelslehranstalt Gernsbach ist das innerhalb von zwei Jahren möglich. Die allgemeine Hochschulreife (Abitur) oder fachgebundene Hochschulreife ist die beste Voraussetzung, um an einer Universität oder Hochschule zu studieren.

Die Wirtschaftsoberschule in Gernsbach ermöglicht diesen schulischen Abschluss mit einem passenden Bildungsangebot, Informationstechnologie der aktuellen Generation und einer persönlichen Atmosphäre. Für die Schüler besteht zudem die Möglichkeit für ein elternunabhängiges BAföG, das nicht zurückbezahlt werden muss.

Mit Engagement, Freude und Lernbereitschaft geht es in zwei Jahren zum Abitur. Größter Wert wird auf die Vermittlung von Studienkompetenz gelegt. „Noch einmal die Schulbank drücken, jedoch dann zu wissen, worum es geht und was man will. Das zeichnet unsere Lernenden aus“, betont Schulleiter Stephan Blum.

Die HLA Gernsbach ist eine berufliche Schule des Landkreises Rastatt mit einem differenzierten kaufmännischen Bildungsangebot mit Wirtschaftsoberschule, Berufskolleg, Berufsfachschule und dualer Ausbildung. Dabei sieht sich die HLA als „lebendige Gemeinschaft“, die aktiv zusammenarbeitet und in der der Einzelne gefördert wird.

Weitere Informationen zur Anmeldung für das Schuljahr 2015/16 unter www.hla-gernsbach.de