Thementag „Bauchgefühl“:

Junge Frauen werden ermutigt, herausgefordert und in ihrer Identität bestärkt

20.2.15, Iffezheim – Am 4. Und 5. Februar bekamen jeweils knapp 60 Mädchen der 8. Klassen der Maria-Gress-Schule Iffezheim und der Carl-Netter-Realschule Bühl die Möglichkeit, statt am gewohnten Unterricht an einem Projekttag zum Thema „Bauchgefühl“ teilzunehmen.  Der Projekttag wurde mit viel persönlichem Engagement von Lehrerinnen und Schulsozialarbeiterinnen und den örtlichen Jugendhäusern aus Bühl und Iffezheim (Margret Berkefeld, Antje Lemke, Michaela Herter, Annette Lange, Ulla Stößer und Sibylle Wienk-Borgert) gemeinsam gestaltet und kreativ durchgeführt.

Ziel des Tages war, sich mit seiner eigenen Identität zu beschäftigen und diese in unterschiedlichsten Formen bewusst wahrzunehmen.
Der Tag begann für alle Schülerinnen gemeinsam mit einem Lied unter dem Motto „Ich bin wie ich bin… ich hör auf mein Bauchgefühl…“. Im Anschluss konnten die Schülerinnen sich in unterschiedlichen Workshops mit den Themen „Wer bin ich“, “Selbstbehauptung“, “Wie ist Dein MOVE heute…“ „Im Strudel der Gefühle“, „Der Schönheit auf der Spur“ und „sich wohlfühlen“ auseinandersetzen.
Die Arbeitsgruppen gaben Anlass, darüber nach zu denken und zu erfahren, was einen eigentlich ausmacht, warum jeder von uns etwas Besonderes ist, welche Stärken und Schwächen wir haben und welche Gefühle damit verbunden sind. Die Schülerinnen konnten zum Beispiel erkennen, dass die Werbung durch diverse Hilfsmittel aus einem ganz normalen Menschen ein Supermodell machen kann. Auch das bewusste „Nein“ sagen wurde mit den Mädchen trainiert.

Die Rückmeldungen der Mädchen zum Projekttag waren sehr eindeutig: „Ich habe viele Eindrücke und Ideen mitnehmen können, einiges über mich gelernt, über meine Stärke, darüber, dass ich über meine Gefühle sprechen kann und dass Schönheit nicht nur durch Äußerliches beschrieben wird. Es war ein schöner Tag“.