Die Klasse 10a in der Druckerei in Frankfurt/Mörfelden mit der F.A.Z. des nächsten Tages. 
Hinten in der Mitte, von links nach rechts Dorothe Rappen (Klassenlehrerin) und Silke Wummel (Gemeinschaftskundelehrerin)

Zeitungsprojekt „Jugend und Wirtschaft“

Klosterschüler besuchen die F.A.Z. in Frankfurt

19.3.15, Baden-Baden – Die Klasse 10a der Klosterschule vom Hl. Grab nimmt in diesem Schuljahr an einem Zeitungsprojekt für den Schulunterricht teil, das von der Frankfurter Allgemeinen Zeitung und dem Bundesverband deutscher Banken im Jahr 2000 ins Leben gerufen worden ist.

Die Klasse 10a konnte sich als eine von bundesweit 50 Schulen für die Teilnahme qualifizieren. Deshalb wurde sie mit ihrer Gemeinschaftskundelehrerin Silke Wummel in den F.A.Z.-Verlag nach Frankfurt / Main eingeladen. Seit den Sommerferien und bis zum Ende dieses Schuljahres erhält jeder Schüler ein Freiabonnement der F.A.Z. Im Unterricht wird dann mit der Zeitung – insbesondere mit deren Wirtschaftsteil – gearbeitet. Das Besondere an diesem Zeitungsprojekt ist, dass die Schüler ihr Interesse für wirtschaftliche Ereignisse in der BRD und im Ausland nicht nur durch Lesen und Analysieren der Artikel der Tageszeitung  entwickeln, sondern auch eigene Berichte über mittelständische Unternehmen unserer Region schreiben. Dabei werden sie durch das medienpädagogische IZOP-Institut von Dr. Titus Maria Horstschäfer unterstützt und begleitet.

Mittlerweile gehen die Schülerartikel in die zweite oder dritte Beratungsrunde und so diente der Besuch in den Redaktionsräumen der F.A.Z. der ganz individuellen Rückmeldung. „Hier musst Du die Zahlen noch gründlicher recherchieren“, „Arbeite deutlicher heraus, was der Zaubertrank an dem Produkt ist“ oder „Du könntest Dich bemühen, ein Interview mit dem Geschäftsführer zu führen“ lauteten einige Hinweise von Lisa Becker, der verantwortlichen Redakteurin aus dem Wirtschaftsressort der F.A.Z.

Eine Auswahl der besten Schüler-Artikel dieses Zeitungsprojektes erscheint jeden ersten Donnerstag im Monat in der F.A.Z. unter  der Rubrik „Jugend und Wirtschaft“. Des Weiteren gibt es einmal im Quartal die sogenannte „Kleine Zeitung“, in der ausschließlich weitere Schülerartikel veröffentlicht werden. So wird sich die 10a in den nächsten Monaten weiter anstrengen und hoffen, dass einer ihrer Artikel in der F.A.Z. veröffentlicht wird, zumal der „Sieger“ des Projektes mitsamt Klasse zur Siegerehrung nach Berlin eingeladen werden wird.

Zum Abschluss des Tages ging es vom Redaktionsgebäude per Bus in die moderne Druckerei nach Mörfelden-Walldorf. Hier konnten die Schüler mit ihrer Gemeinschaftskunde-Lehrerin Silke Wummel und ihrer Klassenlehrerin Dorothe Rappen den Andruck der F.A.Z. des Folgetages beobachten. Zum Ende der Besichtigungsrunde erhielt jeder eine druckfrische Zeitung für den nächsten Tag.