"Hol dir deinen Superjob"

Berufsberatung auf der Ausbildungsmesse in Gernsbach

20.4.2015, Gernsbach – Deutschland sucht den Superstar und die Region „vergibt“ den Superjob. Zum fünften Mal inzwischen laden örtliche Unternehmen und Institutionen in die Stadthalle Gernsbach ein, um dort die künftigen Azubis mit den Arbeitgebern zusammenzubringen.

Denn noch gibt es genug Lehrstellen, die ab Herbst zu besetzen sind. Den Jugendlichen komme hier die demografische Entwicklung sehr entgegen, erläuterte Heinz Ohnmacht von der IHK Karlsruhe bei der Ankündigung der neuen Auflage von „Hol' Dir Deinen Superjob“ die Entwicklung der  Schülerzahlen, die drastisch zurückgehen. Die Betriebe brauchen qualifizierte Mitarbeiter und sie sind bereit, dafür auch einiges zu investieren, schätzt Ullrich Beyreiss von
Glatfelter die Kosten für einen Ausbildungsplatz auf 70 bis 80 000 Euro. 35 Lehrlinge beschäftige sein Arbeitgeber, was rund sechs Prozent der Belegschaft entspreche. „Unsere Übernahmequote liegt bei 99,9 Prozent“, betonte er, dass nicht ausgebildet werde, um die Leute dann wieder auf die Straße zu schicken.

Dennoch sind die Absolventen eher verhalten, wenn es um die Entscheidung geht, wie Joachim Schneider, Leiter der Gernsbacher Realschule, feststellt. Vielfach werde lieber nochmals die Schulbank gedrückt. Und genau das sei der Punkt, lobte Ingo Zenkner von der Agentur für Arbeit Rastatt Karlsruhe den „Superjob“. „Das ist Ausbildung zum Anfassen, ich kann das direkt spüren“, ermuntert er Eltern und Schüler dazu, diese Chance zu nutzen, die sich am 29. April wieder bieten werde. Von 15 bis 20 Uhr zeigen 56 Aussteller, wie breit die Palette der Berufe ist.

„Wir wachsen weiter“, kündigte der Vorstandsvorsitzende der Volksbank Baden-Baden Rastatt, Thomas Pörings an, dass auch ein Zelt gestellt werde. „Im Vorjahr waren 45 Aussteller.“ Und die alle müssten keine Standgebühr bezahlen, wenn sie nach dem bewährten Konzept mit den Jugendlichen und ihren Eltern ins Gespräch kämen. Überdies werde dieser Praxisabgleich mit einem echten Showact garniert. Meltem Acikgöz, Finalistin von Deutschland sucht den Superstar, wird um 17.15 Uhr und um 18.30 Uhr auftreten.

Parallel gibt es jede Menge Infos von A bis Z oder von Altenpflege bis Zerspanungsmechaniker, wie Irene Schneid-Horn als Bürgermeistervertreterin betonte. „Als Stadt sind wir von der Richtigkeit dieser Veranstaltung überzeugt.“ Deshalb stelle man die Halle kostenlos zur Verfügung und macht gemeinsam Lust auf die Duale Ausbildung.

Die kann auch bei Daimler gestartet werden – allerdings nicht mehr in diesem Herbst, wie Gerwin Kohlbecker betonte. Diese Stellen sind bereits vergeben. Vom 20. bis zum 24. Juli wird es jedoch eine Bewerberwoche für 2016 geben, lud er ein, sich dafür zu bewerben.

Wie man sich auf solche Gelegenheiten vorbereitet, das können die Besucher beim „Superjob“ ebenfalls kennenlernen. Experten werden Einblick in die Berufsbilder aber auch praktische Empfehlungen geben. Wie man sich richtig bewirbt, sich auf ein Vorstellungsgespräch vorbereitet und was unbedingt zu vermeiden ist, sind Ratschläge, die Gold wert sein können. Und zwar für die Arbeitgeber als auch für die künftigen Lehrlinge. Dabei haben die Arbeitgeber jedoch nicht nur Jugendliche mit der Mittleren Reife im Visier. Auch die Hauptschüler stehen im Fokus.

Alles in allem stehen die Chancen für die Schulabsolventen gut, dass sie einen Ausbildungsplatz für ihren Traumjob finden.

Die Ausbildungsmesse findet am 29. April von 15 bis 20 Uhr in der Stadthalle Gernsbach statt.

Christiane Krause-Dimmock

 

Die "Superjob"-Organisatoren