Projekttage an der Maria-Gress-Schule Iffezheim

Erste Woche nach den Pfingstferien endet mit zwei hochklassigen Projekttagen

3.6.15, Iffezheim – Bestimmt gab es Schülerinnen und Schüler, die sich schon vor den Pfingstferien auf die Woche danach freuten, hatten sie doch die Qual der Wahl, sich aus ca. 25, von den Lehrerinnen und Lehrern angebotenen Projekten, zu entscheiden. Am Donnerstag und Freitag nach den Ferien fanden sie dann statt: Die Projekttage!
 
Seit Jahren bilden sie einen Höhepunkt des Schuljahres an der Maria-Gress-Schule. Manch Bewährtes wird wiederholt, weil die "Nachfrage" im Vorjahr so groß war, Neues kommt immer wieder hinzu, auch deshalb, weil neue Lehrerinnen und Lehrer an die Schule kommen und eigene Ideen mitbringen.
 
Wie immer sehr begehrt waren die sportlich- und fitness-orientierten Projekte, im Fall der Maria-Gress-Schule zwei Fußballangebote, je ein sportliches Mountainbike- und ein geruhsameres Radtouren-Projekt, Badminton, aber auch "American Sports", Klettern/Bouldern  und die zwischen den Themenbereichen liegende ÖPNV-Rallye durch Karlsruhe. Eine Weiterentwicklung erfuhr unter anderem das Fitness-Projekt "Gesundheit durch Bewegung", dem nun auch eigene Elemente wie Badminton oder Radfahren und Freizeit hinzugefügt wurden.

Für handwerklich oder technisch Interessierte gab es die Möglichkeit, Wasserflugzeuge zu bauen, Holzspielzeug herzustellen, viel über Solarenergie zu erfahren und zu experimentieren oder Lernvideos zu erstellen. Im Außenbereich der Schule hat eine Schülergruppe betoniert und Steine gesetzt, um der Fertigstellung des Großprojektes „Außenklassenzimmer“ voranzutreiben. Die Daimler AG begleitete mit zahlreichen Auszubildenden das dreitägige Projekt „Stern trifft Schule“ und verschaffte unseren Schülerinnen und Schülern einen praxisorientierten Einblick in verschiedene Ausbildungszweige.

Schach wurde ebenso gespielt, wie Quiz- und Knobelspiele, T-Shirts konnten kreativ bedruckt werden.

Die Schulsanitäter der Maria-Gress-Schule nutzen diese beiden Tage, um ihre Kenntnisse in Erster Hilfe zu vertiefen, außerdem wurde der „Behandlungsraum“ der Schulsanitäter neu gestaltet. Hierbei konnte die Maria-Gress-Schule auf ihren Rektor Carsten Bangert als ehemaligen Rettungssanitäter zurückgreifen.  Für die Teilnehmer am AC-Profil waren das Müllprojekt, die o.g. ÖPNV-Rallye und die Streitschlichtung gedacht.

Eine Gruppe bereitete eine Schulrallye für die kommenden fünften Klassen vor, eine andere verfasste Gedichte auf Französisch und illustrierte sie, das bewährte Erdbeerprojekt fand erneut statt. Man konnte das Leben am barocken Fürstenhof kennen lernen oder entdecken, wie man Bewegung und Kunst verbinden kann.
 

 

Bericht: Margot Bitterwolf und Ralf Arnitz