Die Schüler der Louis-Lepoix-Schule hatten viel Spaß beim Projekttag „Instant Acts“.

„Instant Acts"

Projekt gegen Rassismus und Gewalt zu Gast bei der Louis-Lepoix-Schule Baden-Baden

22.10.2015, Baden-Baden – 15 internationale Künstler brachten Schwung in den Schulalltag: Zehn Klassen der Louis-Lepoix-Schule nahmen an dem Projekttag „Instant Acts" des Veranstalters Interkunst e.V. gegen Rassismus und Gewalt teil.

Die Künstler boten verschiedene Workshops an, von Beatboxen und Rappen über Puppentheater und afrikanischen Tanz zu Musik, Trommeln, Zirkusgymnastik, Freestyle Basketball, Zaubern und Jonglage. Die Schülerinnen und Schüler wählten selbst, welche der Workshops sie besuchen wollten. Einzige Bedingung: Das in eineinhalb Stunden Gelernte sollte danach auch vorgeführt werden. Für die Schüler bedeutete das erst einmal eine Überwindung. Dass es aber auch Spaß macht, sich auf Neues und Erfahrungen in einer vielleicht unbekannten Gruppe einzulassen, sah man den Darstellungen an.

Der Projekttag endete mit einer temporeichen und unterhaltsamen Show des Ensembles, Spektakel genannt, die die Themen Rassismus, Gewalt und Ausgrenzung aus unterschiedlichen Perspektiven ansprachen.

Die Grenke-Stiftung sponserte die Verpflichtung von „Instant Acts“ an der Louis-Lepoix-Schule.