Von links nach rechts:  Prof. Hartmut Sangmeister (Präsident der Hochschule HWTK); Absoventen: Tim Haufe, Melanie Jäger, Anna Maria Dannhauser, Vanessa Kugel, Daniel Lawo und Mona Littenecker; Sven Pries (Geschäftsführer EurAka Baden-Baden gGmbH), Margret Mergen (Oberbürgermeisterin der Stadt Baden-Baden).  Es fehlt: Philipp Herzer (Absolvent)

Erste Studierendengruppe feiert ihren Abschluss

Sieben frisch gebackene Bachelorabsolventinnen und -absolventen verlassen nach drei Jahren die HWTK

16.12.2015, Baden-Baden – Am Abend des 12. Dezember wurden die ersten sieben Studierenden der Hochschule für Wirtschaft, Technik und Kultur (HWTK) am Standort Baden-Baden in festlichem Rahmen in der Akademiebühne Baden-Baden verabschiedet.

Die Bachelorfeier am 12. Dezember war die erste Verabschiedung von Studierenden des Standortes Baden-Baden. Insgesamt sieben Studierenden wurden feierlich die Bachelorurkunden von der Studienortleiterin, Frau Prof. Dr. Elisabeth Baier überreicht. Sie hatten im Zeitraum von 2012 bis 2015 an der HWTK den Studiengang „Bachelor of Arts (B.A.) Business Administration“  in den beiden Vertiefungsrichtungen „Event-, Messe- und Kongressmanagement“ oder „Hotel- und Tourismusmanagement“ studiert und im Herbst 2015 ihr Bachelorstudium erfolgreich abgeschlossen.

Die Oberbürgermeisterin der Stadt Baden-Baden, Frau Margret Mergen eröffnete mit ihren Grußworten die Veranstaltung. Sie betonte die Bedeutung der Hochschulausbildung für den Werdegang junger Menschen und verband dies zugleich mit der Hoffnung, dass möglichst viele der Absolventen entweder gleich oder zu einem späteren Zeitpunkt den Weg in die Kurstadt finden mögen. Idealerweise als Mitarbeiter der lokalen Unternehmen, mindestens aber als Gäste unserer schönen Stadt.

Sven Pries warf als Geschäftsführer der EurAka einen Blick zurück auf drei spannende Jahre, in denen die Studierenden als Pioniergruppe mit ihren Initiativen und mit ihrem Feedback am Aufbau des Studienortes beteiligt gewesen waren: „Das war eine spannende Zeit – für Sie und für uns. Sie haben den Campus bereichert.“

Im Rahmen seiner großen Festrede „Lob der BWL“, ordnete der Präsident der Hochschule, Herr Prof. Dr. Sangmeister, das betriebswirtschaftliche Studium mit seinen wirtschaftlichen, kulturellen und ethischen Dimensionen in unsere Zeit ein. Mit seinen Hinweisen auf die Verantwortung sowohl der Unternehmen als auch jedes einzelnen Menschen machte er deutlich, was er von den zukünftigen Fach- und Führungskräften erwarte.

Professorin Dr. Elisabeth Baier verwies auf die vielfältigen beruflichen Möglichkeiten, die im Anschluss an das Bachelor Studium folgen können. Sie betonte, dass die Absolventen von den Professorinnen und Professoren der HWTK mit wertvollen Werkzeugen ausgestattet worden seien, die es ihnen ermöglichten den zukünftigen beruflichen Alltag professionell zu gestalten, berufliche Herausforderungen systematisch anzugehen und zielorientiert Lösungen zu finden.

Anschließend wurden die Urkunden überreicht und die Hüte konnten geworfen werden. Mit mehr als 50 Gästen klang der Abend dann mit einem Buffet und der musikalischen Begleitung von Simon Welsch und Simon Merkel aus, die gesanglich von Vanessa Kugel begleitet wurden – zugleich einer der Absolventinnen des Abends.