Das Integrationsprojekt für Flüchtlinge der DHBW Karlsruhe geht in die nächste Phase

Erneute Potentialanalyse, Sprachkurse und interkulturelles Training

5.7.2016 Karlsruhe – Nach der zweiten Potentialanalyse, die Anfang Juli erfolgte, beginnt die nächste Phase des Integrationsprojektes der DHBW Karlsruhe.

Bei der Potentialanalyse handelt es sich um Interviews und Übungen für Flüchtlinge, die von Studierenden des Vertiefungsfaches Personalmanagement des Studiengangs BWL-Industrie unter Anleitung von Prof. Dr. Angela Diehl-Becker durchgeführt werden, um individuelle Profile zu erstellen. Diese dienen den Unternehmen als Entscheidungsgrundlagen, um passgenaue Einsatzmöglichkeiten zu finden.

Mittlerweile konnten rund ein Dutzend Interessenten für das Integrationsprojekt gefunden werden, die sich seit dem 4. Juli auf ein Studium an der Dualen Hochschule Baden-Württemberg Karlsruhe vorbereiten.

Im Sprachenzentrum der DHBW Karlsruhe wurde ein Kurskonzept entwickelt, um die Flüchtlinge sprachlich zu schulen. Der Kurs findet fünfmal pro Woche nachmittags statt. Der Intensivkurs Deutsch läuft über 240 Stunden und bereitet auf die Zertifikatsprüfung „TestDaF“ vor. Dieser Test wird als Nachweis der Deutschkenntnisse für ausländische Studienbewerber/-innen an vielen deutschen Hochschulen gefordert. Darüber hinaus wird „Technisches Deutsch“ gelehrt, da sich die größte Anzahl der Teilnehmer/-innen für technische Studiengänge interessiert.

Freitags wird zudem ein Kurs zum Thema „Interkulturelle Kommunikation“ mit dem Fokus auf die arabische und deutsche Kultur angeboten.

Weitere Bestandteile des Vorbereitungsprogrammes werden Schnuppervorlesungen sein. Auch die Unterstützung der Flüchtlinge durch freiwillige Studierende der DHBW Karlsruhe, die als Tutoren/-innen eingesetzt werden, ist in Planung.

Die Teilnahme an den Kursen sowie das Material sind für die Flüchtlinge kostenlos. Auch die Fahrtkosten mit öffentlichen Verkehrsmitteln werden aus Geldern vom DAAD übernommen.

Weiter Informationen: https://www.dhbw-karlsruhe.de/studieninteressierte/integrations-projekt/